Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezepte
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/pyrania

Gratis bloggen bei
myblog.de





Leben im Glück?

Paul Krantz:

"Der Mensch ist einmal in seinem Leben richtig glücklich. Dafür wird er sein restliches Leben lang bestraft. Er muss mit der Erinnerung Leben, richtig glücklich gewesen sein und nie dieses Glück je wieder zu erreichen"

Diese Idee wirft einige sehr interessante Folgen auf. Wenn man nur einmal im Leben wirklich glücklich ist, wie erkennt man das? Und bewirkt das daher nicht den Schluss, sich nach diesem Glück von der Welt zuverabschieden? Dieser Idee folgend gibt es einen Film "Was nüzt die Liebe in Gedanken".

Aber kann es das bedeuten zu Leben? Kann der Moment eines größten Glücks auch sein größtes Unglück sein? Man sollte doch vielmehr versuchen sein höchstes Glück zu entdecken und immer wieder neu zu überbieten. Was nütz das Leben wenn man in Trauer und Verzweiflung lebt. Das Streben nach Glück muss leben bedeuten.

Es kann aber nicht nur Schein und Glanz geben. Eines jeden schlauen Kopfes Hirn weiß das.

Der Mensch kann nicht unendlich glücklich sein. Man vergisst altes Glück und findet scheinbar neues, größerers jedoch schwindet lediglich vergangenes. Neue Lebenskraft findet man durch neustart. Tiefe Trauer lässt kleines GLück groß erscheinen.

Licht leuchtet nur im Finstern.

 

Bin ich traurig bin ich froh, weil ich weiß was mich erwartet. Bei Freude genieße ich, dumm und naiv, ohne Zukunft mein Leben.

Es scheint verwirrt aber ich lebe in der Trauer richtig. 

1.2.07 22:34
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung